corner corner

« Fremdwörter Lexikon »

Wissenswertes / Fremdwörter Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 

Wählen Sie einen Buchstaben aus um die nächsten Treffer aufzulisten.

  • Pachydermie – Elefantiasis [veraltet] Dickhäuter
  • Padischah – islamischer Fürst, Beschützer, König (Türkei, Kurdistan)
  • Padrona – italienische Bezeichunng für Gebieterin, Hausfrau, Wirtin
  • Paella – spanisches Reisgericht mit Fleisch und/oder allerei Meeresfrüchten
  • Page – junger uniformierter Diener, Laufbursche
  • paisible – (französisch) friedfertig, ruhig, friedlich
  • Palais – Palast, Schloss
  • Palindrom – Buchstaben o. Wortfolge die rückwärts gelesen denselben o. einen anderen Sinn ergibt
  • Paläanthropologe – Wissenschaftler der fossilen Funde und Steinzeitmenschen
  • Paläontologe – Wissenschsch. der sich mit den Lebewesen vergangener Erdperioden befasst
  • Pangäa – zusammenhängender Urkontinent der Erde in der Zeit vor dem Jura
  • Panik – Massenangst, Bedrohung die das Denken lähmt, sodass man nicht mehr sinnvoll/rational handelt. (Pan Waldgott der Griechen löste Panik aus)
  • Panorama – (perspektivischer) Rundblick, Ausblick auf einem erhöhtem Punkt über die Weite der Landschaft
  • Pantheon – (römischer) Ehrentempel für die Götter
  • Parachronismus – [para] über- hinaus, [chronismus] lange Zeit, das Zögern
  • Paradigma – Beisplie, Muster, Erzählung, Gesch. mit beispielhaftem Charakter
  • paradigmatisieren – durch aufgestellte Beispiele veranschaulichen
  • Paradox – widersinnig, einen Widerspruch in sich enthaltend
  • Parakinese – Störung in der Muskelkoordination, die zu irregulären Bewegungen führt
  • Paralyse – [eigentl.] Auflösung, vollständige Bewegungslähmung
  • paralysieren – lähmen, schwächen, unwirksam machen, aufheben
  • parlieren – reden, sprechen, sich unterhalten, Konversation machen
  • parodieren – nachahmen, verspotten. [Nachahmung eines literarischen Werkes]
  • Paroli (bieten) – Widerstand entgegensetzen, dagegenhalten
  • parsen – zerlegen, zergliedern
  • Parterre – Erdgeschoss, Sitzreihe zu ebener Erde/Boden (Theater,Kino,Lichtspielhaus)
  • partial – (an)teilig
  • partizipieren – teilhaben, von etwas was ein anderer hat, etwas abbekommen
  • partout – durchaus, unbedingt, um jeden Preis
  • passabel – annehmbar, leidlich. [eigentl. gangbar]
  • passibel – empfänglich für Einflüsse. Empfindsamkeit
  • Pathologie – Wissensch. von Krankheiten, bes. von d. Entstehung - organisch anatomische Veränderung
  • perdurabel – ausdauernd, dauerhaft
  • perikulös – misslich, gefährlich
  • peripher – am Rande befindlich, nebensächlich [eigentl.] sich herumbewegen
  • Permeablilität – Durchlässigkeit eines best. Stoff
  • permiszieren – vermengen, vermischen
  • permutabel – aus-, vertauschbar
  • Permutation – Vertauschung, Umstellung
  • perpendieren – genau Abwägen, untersuchen
  • perpetrieren – ausüben, begehen, verüben
  • perplex – verwirrt, verblüfft, überrascht, bestürtzt
  • persistent – andauernd, anhaltend, hartnäckig
  • perterrieren – erschrecken, in Furcht versetzen
  • Pertinenz – Zubehör, Zugehörigkeit
  • Phalanx – [eigentl. Stamm-, Baumstamm] griech. Armeeeinheit
  • Phallokratie – gesellschaftliche Unterdrückung der Frau durch den Mann
  • Philantrophie – Menschenfreundlichkeit, Menschenliebe
  • Phlegmatiker – ruhiger, langsamer schwerfälliger Mensch
  • Phonetik – Sprachwissenschaft
  • Phrase – typische Redewendung, Redensart
  • pikant – fein aufeinander abgestimmte Gewürze, angenehm scharf
  • plaesierlich – heiter, vergnüglich, angenehm freundlich
  • Plaesir – (landschaftl.) Vergnügen, aus Spass
  • Plagiat – unrechtmässige Nachahmung u. Veröffentlichung eines von anderen geschaffenen Werkes
  • platonisch – nicht sinnlich, rein geistig-seelisch
  • Plattituede – nichts sagende abgedroschene Redewendung
  • pokulieren – zechen, stark trinken
  • polymorph – viel.- verschiedengestaltig
  • Portabilität – Übertragbarkeit (z.B. von Programmen auf fremde Rechner)
  • possesiv – besitzanzeigend, jmdn. fest an sich binden, ganz für sich beanspruchen
  • praegnans – schwanger, trächtig
  • pragmatisch – anwendungs-, handlungs.- sachbezogen, sachlich auf Tatsachen beruhen
  • prekär – schwierig die richtige Entscheidung zu treffen
  • pressant – (landschaftlich) eilig, dringend
  • Proband – Versuchsperson, Testperson [z.B. psychol. med. tests] o. Verurteilter auf Bewährung
  • prodigiös – wunderbar, seltsam, unnatürlich, unglaublich
  • prodomo – in eigener Sache, für sich selbst
  • profugieren – entfliehen, flüchten
  • profund – tiefgründig, bodenlos, tiefliegend. [z.B. Tiefenregion im See o. med. Körperteile]
  • Prognose – [wisenschaflt.] begründete Vorhersage einer zukünftigen Entwicklung
  • progressiv – stufenweise fortschreitend, sich entwickelnd, fortschrittlich
  • prohibieren – verhindern, verbieten
  • Prolet – roher, ungehobelter, ungebildeter Mensch
  • prononcieren – offen aussprechen, erklären
  • Protektionismus – Schutz der einheim. Produktion vs Konkurrenz des Auslandes durch Massnahmen der Aussenhandelspolitik
  • prädestiniert – vorherbestimmt, genau geeignet, wie geschaffen
  • Prädiktion – Vorraussage durch die wissenschaftliche Verallgemeinerung, Vorhersage
  • Präeminenz – Vorrang, Vorzug, Vortrefflichkeit
  • Präferenz – Vorrang, Vorzug, Bervorzugung einer Person o. Ziels
  • prägnant – kurz und knapp treffend darstellen
  • Prämisse – Voraussetzung, das, was einem Plan od. Projekt gedanklich zugrunde liegt
  • pulpös – fleischig, markig, aus weicher Masse bestehend
  • purgieren – säubern, reinigen, läutern
  • Pyromanie – zwanghafter Trieb, Brände zu legen
  • Pyrrhussieg – Schein- sieg, Erfolg. (nach dem König Pyrrhos)
  • Päderast – Mann mit homosexuellen Neigungen, Beziehungen zu Jungen. [eigentlich] (Knaben liebender)
  • Pädiatrie – Kinderheilkunde
  • Pädo... – Wortbildungselement - Kind, Knabe

 

89 Einträge insgesamt.