corner corner

« Handyabzocke von Jungendlichen im Internet »

Handyabzocke von Jungendlichen im Internet

Artikel vom 06.09.2009

Handyabzocke von Jugendlichen im Internet

Die miesen Tricks und Webseitenfallen der Abzocker.

Variante 1: Kostenlose Downloads mit Anmeldeformular! Bevor man Downloads auf einer Webseite startet, sollte man immer zwei Sachen prüfen. Gibts den Download wirklich kostenlos? Und wenn ja, wo finde ich die Originalseite des Herstellers.

Grundsätzlich muss man sich für kostenlose Downloads nirgends anmelden. Erhält man danach eine Rechnung und/oder Drohungen von einem Anwalt, sollte man sich erst an die Eltern wenden und im zweiten Schritt die Verbaucherzentrale einschalten. (Die Polizei kann hier nicht wirklich weiterhelfen) Dort kann man sich schnell informieren ob es sich bei der Rechnung/Drohung wirklich um Abzocke handelt.

Im Falle der Abzocke muss/darf man die Drohungen eisern Erdulden. Stark sein, nichts zahlen! Da sich die Erpresser meist in einer rechtlichen Grauzone bewegen ist das die günstigste Lösung. Der eine kann zwar klagen aber nichts eintreiben, der Betroffene kann ebenfalls klagen wird aber nichts oder niemanden erreichen.

Zusatz: Einige Webseiten werben auch mit einem kostenpflichtigen "Virengescannten Download". Ein guter Virenscanner prüft eh nach kompletten Erhalt des Downloads ob es sich dabei um einen Trojaner oder um einen Virus handelt. Danach erst kopiert er den Download ins Zielverzeichnis. Vorsichtge Internetuser können das aber auch manuell nochmals prüfen. (Ordner des Downloads nach Erhalt nochmals extra einem Prüflauf unterziehen)

Variante 2: Webseiten werben mit IQ-Test, ihrem akutellen Liebesbarometer, oder sonstige dubiosen Tests. Um Ihre Auswertung zu erhalten müssen Sie nach Abschluss der Fragen Ihre Handynummer angeben. Tappt ein Jungendlicher in so einer Falle, ist meist die mangelende Aufklärung seitens der Eltern schuld. Die Naiviät allein dem Kind/Jungedlichen in die Schuhe zu schieben, wäre hier zu einfach. Grundsätzlich sollte man seine Kinder so erziehen, nirgends (Zeitschriften,Werbebuden,Veranstaltungen,Anrufern die PINS,TANs,Bankdaten oder Telefonnummer wollen, etc.) persönliche Daten zu hinterlassen. Auch nicht wenn man die Chance hat "Leonardo Di Caprio" bei einem romatischen Kerzendinner gleich um die Ecke zu treffen. Die einzigste wirklich wirksame Gegenmassnahme ist hier die Anschaffung einer neuen Handynummer. (und zu hoffen, dass diese vorher nicht vergeben war...)

Ein weitere Trick ist, den unbedarften Handynutzer kurz anzuklingel und sich zurückrufen zu lassen. Achten Sie hierbei auf die Vorwahlen: 0900, 0088 oder 0137!

Man sollte sich jede kostenlose Webseite mit Argusaugen ansehen und darauf achten ob etwas Geld kostet. Bei versteckten kleingedruckten Hinweisen auf Zahlungen am Rande/Ende des Formulars oder in den AGBs (Allgemeine Geschäftsbedingung) sollte man sich das Angebot erstmal gründlich "googlen" oder "bingen" oder gleich die Finger davon lassen. Ordentliche Webseiten, haben sämtliche Kosten und Preise inkl. MwST und Liefergebühren gut sichtbar neben dem Angebot stehen. (Trotzdem immer die Vertragsbedingungen ansehen und auf eventuelle Mindestlaufzeiten oder Kündigungsfristen achten!) Umsonst ist nur der Tod, und selbst der kostet das Leben!

Hilfe/Anlaufstellen im Internet

Musterbriefe gegen Abzocke: cheched4you.de
Weitere Hilfe gegen Abzocke: checkedyou.de
Verbraucherzentrale im Internet: vzbv.de

Marktübersicht von Antiviren Lösungen

Anbieter Produkt

Aladdin => eSafe
Alwil => Avast
Atelion => VirusControl (Norman DDS)
Authentium => Command AV
Avira => AntiVir
Computer Associates => Antivirus
Doctor Web => Dr.Web
Eset => NOD32
Frisk => F-Prot
F-Secure => Anti-Virus
GDATA => Antivirus
GridSoft => AVG
Group Technologies => iQ Suite
Ikarus Software => Ikarus
Intradus => Netcleanse
IronPort => E-Mail Gateway
ISS IBM Security => Proventia-VPS
Kaspersky => Open Space Security
Landesk => Antivirus
McAfee => Virusscan
Microsoft => Forefront, Updatemanager
Microworld => eScan
Panda Software => Enterprise Secure
Retarus => Multiscan
Rising => Rising AV
Softwin => Bitdefender
Sophos => Anti-Virus
Steganos => Internet Security
Trendmicro => Viruswall

Artikel Abrufe: 5004 | Autor: Redaktion suche-privat.de