corner corner

« Energiesparfunktion des Computers nutzen »

Energiesparfunktion des Computers nutzen

Artikel vom 17.08.2009

Ein PC verbraucht im Ruhestand immer noch bis an die hundert Watt. Um Ihren Geldbeutel und die die Umwelt zu schonen, sollten Sie die Energieoptionen richtig einstellen.

Vorab aber 2-3 Tipps im allgemeinen stromfreundlichen Umgang mit Ihrer Peripherie / Hardware.

Grundsätzlich verbrauchen LCD-Monitore nur halb soviel Energie wie Röhrenmonitore. Im Standby Modus brauchen gute LCDs weniger als 1 Watt. Bei TFT Monitoren den Bildschirmschoner ganz ausschalten. Wenn Sie noch einen Röhrenmonitor besitzen, sollten Sie diesen bei Pausen, die länger als 10 Minuten dauern, ganz ausschalten.

Drucker: Schließen Sie Ihre Drucker über eine Ein und Ausschaltbare Steckdosenleiste an. Selbst der Trafo eines Tintendruckers verbraucht im Ruhezustand Energie.

Für Ihren Router gilt dasselbe. Der Verbrauch Ihres Routers liegt ca. bei 9 Watt in der Stunde. Bis die meisten PCs ihren Bootvorgang beendet haben, sind die Router längst startbereit. Zudem spricht eh einiges für Ihre Sicherheit, den Router über Nacht ganz abzuschalten. Die neuste Gefahr sind hierbei gezielte CSRF-Attacken auf DSL-Router. (Cross Site Request Forgery)

USB Geräte

Laut USB2.0 Spezifikation darf ein USB-Gerät, dass ausschließlich über die +5-Volt-Leitung des USB-Port mit Energie versorgt wird, maximal 2.5 Watt verbrauchen.

Um den Stromverbrauch der USB-Geräte zu ermitteln, muss zunächst der Geräte-Manager geöffnet werden.

Start » Einstellungen » System » Reiter/Register Hardware » Gerätemanager

Windows Gerätemanager

Hier doppelt auf "USB-Controller" und mit der rechten Maustaste auf "USB-Root Hub" klicken. Im Kontextmenü den Befehl "Eigenschaften" aufrufen. Im Reiter/Register "Stromverbrauch" steht aufs Milli-Ampere genau, welches Gerät wie viel verbraucht.

Eigenschaften von USB Root Hub

Eigenschaften von USB Root Hub - Stromversorgung

Leistungsmessungen von USB Geräten:

Mouse: ~ 70 mW
USB Sticks: ~ 100mW
LED Lampe: ~ 200 mW
Gamermouse: ~ 300 mW
Bluetooth: ~ 400 mW
Headsets: ~ 500mW
Card Reader: ~ 1 W
Webcam: ~ 2 W
TV Karte: ~ 3W


Nochmals bis 10 W in der Stunde, werden gesparrt indem man die externen Boxen/Lautsprecher bei nicht Gebrauch einfach ausschaltet. Abgesehen von dem Traffic, den man beim lauschen der Musik verursacht, spart das Webradio mehr Strom als das Kofferradio in der Steckdose.

Kurz zusammengefasst: Was sie nicht explizit zum Arbeiten brauchen, abschalten!

Energiesparoptionen im Windows

Icon Energieoptionen Icon Energieoptionen im Gerätemanager Start » Systemsteuerung » Energieoptionen » Reiter Energieschemas.

Dort sollten Sie alle auswählbaren Einstellungen: "Monitor ausschalten", "Festplatten ausschalten" und den "Standby" Modus an Ihre Arbteisweise anpassen.

Reiter Energieschema

Energieschemas

Zusätzlich können Sie noch im Reiter/Register "Ruhezustand" den Ruhezustandsmodus Ihres PCs aktivieren

Reiter Ruhezustand

Eigenschaften von Energieoptionen - Ruhezustand

Tipp: Sollten Sie nicht genau wissen, welche Einstellungen für Sie am besten sind, nutzen Sie die von Windows, passend zum PC oder Laptop, vorgeschlagenen Einstellungen unter der Auswahl "Energieschemas" ebenfalls im Reiter/Register "Energieschemas".

Viel Spass beim sparen und Danke für Ihre Teilnahme den Stromverbrauch in Zukunft etwas zu reduzieren.

Artikel Abrufe: 3200 | Autor: Redaktion suche-privat.de